AUA, die Organisations-Profis

Abzocken statt nachdenken!!

Alles eine Frage der Stückelung
 
 
Sehr geehrte Damen und Herren "Kundenbeziehungen"
(Name wurde von Ihnen leider nicht bekanntgegeben, vermutlich sitzt dort niemand, nur ein e-mail Automat)


wir haben uns auf Ihrer sogenannten "Lob und Beschwerde" Seite über einen Vorfall geäußert.
http://www.austrian.com/Contact/Suggestions%20and%20comments%20form.aspx?sc_lang=de&cc=AT

Sie antworten darauf mit untenstehender nichtsagender Antwort, daß wir die Original-Email beilegen sollten. Da Sie keine Ticketnummer vergeben, vermutlich wegen Zahlenüberlauf, und Sie auch nicht in der Lage sind, meinen Namen mit Ihrem Buchungssystem abzugleichen schildere ich Ihnen gerne nochmals den Grund meiner Verärgerung:
Wir stehen am Schalter der AUA in Wien und wollen unser Gebäck für eine 5 wöchige Foto-Reise nach Südafrika aufgeben. Wir freuen uns über 10 kg UNTERGEPÄCK. Nach Abwaage sagt uns Ihre freundliche Dame am Schalter, daß dies nun 60 Euro wären, die da fällig sind. Ich frage, ob ich für 10 kg UNTERGEPÄCK die 60 Euro zu zahlen hätte. NEIN, es sei wegen der 3 STÜCKE (PC, wie sie es in ihren Geschäftsbedigungen und auch auf dem online-Ticket nennen). Wir haben extra 2 PCs (1 WebTop und 1Tablett) mitgenommen, um ihrer Forderung an PCs nachzukommen.
Wir wissen, daß Gewicht kostet. WIr haben auch schön öfter mal in den sauren Apfel gebissen und für Übergebäck bezahlt. Per KILIGRAMM. Viel Geld. Das ist schmerzlich, aber so ist das Leben.
Wir wissen auch, daß das Handling von Gepäckstücken durchaus eine Frage von: wie oft muß jemand hinlangen, wieviele TAGs müssen draufgeklebt werden usw. Ich bin Unternehmensberater und weiß, wo die Einsparungspotentiale (bei IHNEN) liegen.
So weit die Fakten.

Wie entgegnet man so einem von ihnen organisierten UNSINN:

Nun: wir kaufen eine Tasche in Südafrika und packen unsere beiden Taschen in die nun größere Tasche.
Kaufpreis der Tasche: 20 Euro. Einsparung gegenüber dem Hinflug: 40 Euro.
Immer noch 8 KG Untergepäck, die Tasche wiegt 2 kg.
Aber der Gepäcks-Schlepper muß sich nun die Ärmel ausreissen, um die nun nur mehr 2 Stücke (je 18kg) zu bewegen.
3 x 12 kg wäre sicherlich leichter gewesen.
Aber das dürfte Ihren Preisermittlungsstrategen wohl entgangen sein.
Die die Schreibtisch-Attentäter müssen die Tasche auch nicht anfassen.


Soweit so gut, sie haben den Riesen-Deal mit den 60 Euro gemacht. Mögen Sie damit ihre Fluglinie retten.

Die Tatsache, wie uns ihr geschultes Fachpersonal erklärt hat, daß wir noch weitere 23 Kiligramm mitnehmen könnten, wird wohl auch ihnen (ggf.) klar sein, ist KEIN besonders intelligentes Angebot, da wir ohnedies 10 KILO UNTERGEPÄCK hatten.
Was weiter gescheiht:

Falls wir wieder in die große Not kämen, mit der AUA zu fliegen zu müssen, werden wir und alle unsere Freunde etwaiges UNTERGEPÄCK mit Ziegelsteinen auffüllen, um genau auf das von ihnen gerade als passent erwogene Höchstgewicht (unter Einhaltung der gerade von ihnen erwogenen maximalen Stückzahl) zu kommen. Mögen viele Tonnen Ziegelsteine durch Ihre Preisermittlungsstrategen durch die Welt fliegen. Möge die Lufthansa oder wer auch gerade immer ihr Eigentümer ist, das Richtige mit Ihnen tun.

Wir hätten gerne eine Stellungnahme und nicht nur eine dämliche automatisierte Antwortmail. Das herzliche "Servus" sollten Sie sich sparen und eine konkrete Antwort abgeben.

Da wir bisher trotz Nachfrage noch immer keine Antwort erhalten haben, geht die Mail auch noch an weitere Empfänger (und auch in Netz) in der Hoffnung, daß jemand, der sich verantwortlich fühlt, den zuständigen Leuten sagt, daß jede Beschwerde auch eine Chance ist, Abläufe zu verbessern, zumindest aber, diese Abläufe zu hinterfragen.

Aber auch das dürft bei der AUA seit Jahren nicht vordringlich behandelt worden sein. Hauptsache die Gehälter der Piloten (= angelernte Arbeitskraft ohne jegliche Verantwortung, meist nicht mal der englischen Sprache mächtig, wie fast alle Ansagen aus dem Cockpit zeigen) ist hoch, die Verwaltung aufgebläht und das Verhältnis zu den Kunden hochnäsig, daß einem übel wird.

Franz Reinisch Aircraft Maintenance Software Ablaufoptimierung Verwaltungs-Reduktion www.maint.at

ehemaliger Commercial Pilot MET
Unternehmensberater
Buchautor (sie werden es lesen können)

Buchungsdetails, damit Sie nicht selber nachsehen müssen. Ihre Antwortmail zeigt ja, daß Sie dies nicht können. (auch hier könnten wir ihnen helfen. Wechseln Sie Teile Ihrer EDV-Mannschaft einfach aus).

Buchungscode: ZZY4P6
Flugnr.: LH 6335
durchgeführt von: AUSTRIAN OS 0125
Klasse: Economy Class (T)
Von: VIENNA AT VIENNA INTL
Nach: FRANKFURT DE FRANKFURT INTL TERMINAL 1
Abflug: 09JAN, 17:35
Ankunft: 19:10

Buchungscode: ZZY4P6
Flugnr.: LH 572
durchgeführt von: LUFTHANSA
Klasse: Economy Class (T)
Von: FRANKFURT DE FRANKFURT INTL TERMINAL 1
Nach: JOHANNESBURG ZA O.R. TAMBO INT TERMINAL A
Abflug: 09JAN, 22:25
Ankunft: 10JAN, 10:10


auch per fax an:
Deutschland/Germany
Deutsche Lufthansa AG
Kundendialog Deutschland
33322 Gütersloh /Deutschland
+ 49 (0)1805 838005


----- Original Message -----
From: Customer Relations - OS CSDC
To: 'franz.reinisch@lis-og.com'
Sent: Wednesday, January 18, 2012 3:30 PM
Subject: RE: Vielen Dank für Ihr Email - Thank you for your EMail


Guten Tag Herr Reinisch,

bitte schicken Sie uns das Original Email damit wir Ihre Urgenz zuordnen können - vielen Dank!

Freundliche Grüße
_____________________________
AUSTRIAN AIRLINES
Kundenbeziehungen
Postfach 33
A-1300 Wien-Flughafen
Fax +43 (0)5 1766-51002
E-Mail: customer.relations@austrian.com
www.austrian.com

-----Original Message-----
From: franz.reinisch@lis-og.com [mailto:franz.reinisch@lis-og.com]
Sent: Mittwoch, 18. Jänner 2012 15:20
To: Customer Relations - OS CSDC
Subject: Re: Vielen Dank für Ihr Email - Thank you for your EMail


guten tag,
die guten Beziehungen sind erstmals NICHT mehr vorhanden.
Mal sehen, was Sie daraus machen.
Eine automatisierte Mail wird diese jedenfalls nicht dramatisch verbessern. Die Beziehungen.


Franz Reinisch
verärgerter Kunde


>
> Ein herzliches "Servus". Ihr E-Mail ist sicher bei uns gelandet.
>
> Gute Beziehungen und individuelle Lösungen sind uns wichtig. Wir
> nehmen uns gerne für Sie Zeit, Ihr Anliegen sorgfältig zu
> recherchieren. Das kann manchmal länger dauern. Gerne halten wir Sie
> über den Bearbeitungsstand auf dem Laufenden und bedanken uns für Ihre Geduld.
>
> Alle Anfragen zu Ihrer Austrian Buchung, wie umbuchen, stornieren oder
> Special Services beantwortet das ausstellende Büro oder Austrian
> Airlines Buchung & Information. Telefon: +43 (0)5 1766 1000.
>
> Sie haben online auf www.austrian.com gebucht?
> Dann rufen Sie bitte +43 (0)5 1766 1001 oder schicken Sie ein E-Mail
> an AustrianInternet@austrian.com.
>
> Freundliche Grüße,
> Ihr Austrian Customer Relations Team
>

cc: Dr. Hödl


ps.: Zahlen, Fakten und Kontonummern finden Sie unter: http://www.maint.at/Impressum/